Niedersächsische Familienbetriebe zeigen Flagge in Berlin

Wenn am 17. Januar 2020 die Internationale Grüne Woche in Berlin zum 85. Mal ihre Türen öffnet, sind auch die fleischverarbeitenden Familienbetriebe aus Niedersachsen mit von der Partie. Der Verband Niedersächsischer Fleischwarenindustrie e.V. ist erstmalig als Aussteller auf der Grünen Woche in der Niedersachsenhalle vertreten. Insgesamt 10 namhafte Unternehmen des Verbandes wollen ein klares Statement setzen für ihre Arbeit als Familienbetriebe, für sichere Arbeitsplätze und viel Engagement in ihren Regionen und selbstverständlich für traditionell gute Fleisch- und Wurstwaren. Diese werden am Stand 117 in Halle 20 in Form von Mettwürsten, Wienern, Stracke, Pastrami, Saltufo, Teewurst, Kernschinken und Spanferkelleberwurst in einer gemeinsamen Fleischerei zum Verkauf oder Direktverzehr angeboten. Wurstwaren zum Genießen und gemeinsame Mahlzeiten mit Freunden und Familien wollen die Mitglieder des Verbandes im Rahmen der Grünen Woche in den Blickpunkt rücken. „Wir wollen ganz klar ein Signal setzen für unsere Fleisch- und Wurstwaren und für unsere Arbeit als Familienbetriebe. Und wir wollen auch den Rahmen der Grünen Woche nutzen, um der Landwirtschaft Danke zu sagen – denn diese ist mit ihrer Arbeit die Grundlage, das wir überhaupt unsere traditionellen oder auch innovativen Produkte herstellen können.“ so Sarah Dhem, Präsidentin des Landesverbandes.


Folgende Unternehmen präsentieren sich unter dem Dach des VNF in Berlin:

Bedford GmbH & Co. KG
Börner-Eisenacher GmbH
EG-Fleischwarenfabrik Dieter Hein GmbH & Co. KG
H. KLÜMPER GmbH & Co. KG
Meemken Wurstwaren GmbH & Co. KG
Müller´s Hausmacher Wurst GmbH & Co. KG
Prahmann + Neidhardt GmbH & Co. – Harzländer Spezialitäten
Rügenwalder Mühle – Carl Müller GmbH & Co. KG
Steinemann Holding GmbH & Co. KG
Werner Schulte GmbH & Co. KG – Lastruper Wurstwaren