Niedersachsens Dörfer schnuppern Berliner Luft

Hannover/Berlin. Die Dörfer Niedersachsens haben Zukunft und Ihre Bewohner stellen dies immer wieder unter Beweis. Viele von Ihnen sind 2020 Botschafter für Niedersachsen auf der Internationalen Grünen Woche. Sechzehn aktive Dorfgemeinschaften, allesamt erfolgreiche Teilnehmer im Wettbererb "Unser Dorf hat Zukunft", begrüßen das Publikum am Stand des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Halle 20 und zeigen, was sie zu bieten haben. Immer sind es die Menschen, die dies mit der Liebe und dem Engagement für ihre Heimat zum Ausdruck bringen.Sie präsentieren in den zehn Messtagen ihr gelebtes, bürgerschaftliches Engagement auf interessante und abwechslungsreiche Art und Weise. Das Standmotto lautet "Unser Dorf hat Zukunft - mitmachen heißt gewinnen". Das täglich wechselnde Programm reicht von Handwerk über Kunst und Theater bis zu Musikvorführungen und sogar ein Waldgottesdienst auf der Niedersachsenbühne wird zelebriert. Die IGW-Besucherinnen und Besucher sind  zum Mitmachen und Gewinnen eingeladen.

 

 

 

 

Zur Standbesetzung gehören:

Otersen (Landkreis Verden)
Schwei (Landkreis Wesermarsch)
Lüder ( Landkreis Uelzen)
Heiligenloh (Landkreis Diepholz)
Waffensen - Bötersen ( Landkreis Rotenburg)
Lünne - Vress - Oberlangen (Landkreis Emsland)
Harkebrügge - Altenoythe - Gehlenberg (Landkreis Cloppenburg)
Großenwieden (Landkreis Hameln-Pyrmont)
Nöpke - Dudensen (Region Hannover)
Räbke (Landkres Helmstedt)